Mediation

Getrenntlebende Eltern, oder Paare, die sich  in der Umbruchphase einer Trennung befinden, können eine Mediation zum besseren Miteinander durchführen. Aber auch Eltern, die sich in einer akut schwierigen Beziehung befinden, können durch die Mithilfe des Jugendamtes eine Mediation in Anspruch nehmen. So können hilfesuchende Eltern aus eigenem Entschluss, auf Anregung des Jugendamtes oder auch aufgrund einer richterlichen Entscheidung in eine Mediation eintreten.

Hierbei geht es Ausschließlich um das das Wohl des Kindes im Sinne der §§17/18 SGB VIII, das sich aufgrund strittiger Eltern negativ darstellt.  Kinder leiden unter anderem unter Loyalitätskonflikten, Trennungsängsten oder Angstzuständen. Meist wird dies eher von Außenstehenden, wie Lehrern, Mitschüler und Freunden bemerkt.

Oftmals ist es so, dass Angebote zum Schutz der Kinder und Jugendliche als eine Form der Einmischung in das Familiensystem betrachtet werden und der Anspruch auf eine eigenständige Lösung angestrebt wird. Daher braucht es eine passgenaue Beratung und Intervention, um vorhandene Kompetenzen Einzelner zu stärken und alle Beteiligten dazu befähigen Lösungswege anzunehmen. So besteht bei der Trennung die elterliche Verantwortung weiterhin, weshalb es unerlässlich ist, dass sich beide Elternteile, zum Wohle des Kindes, an einer gemeinsam erarbeiteten Vereinbarung orientieren.

Kinder benötigen reflektierte Eltern, die sich darüber bewusst sind, dass sie weiterhin die elterliche Sorge und Verantwortung tragen und durch ihr Streitverhalten die Kinder aus dem Blick verlieren.

Mit unserer Arbeit begleiten wir strittige Eltern bei der Erarbeitung verlässlicher Kompromisse und Vereinbarungen. Meist handelt es sich unter anderem um Themen:

  • Aufenthaltsbestimmung
  • Sorgerecht
  • Umgangsrecht
  • Schulische Belange der Kinder
  • Besuchszeiten der Kinder
  • Kommunikation unter den Eltern
  • Instrumentalisierung der Kinder

Die Beratung läuft über einen Zeitraum von 10–15 Sitzungen mit jeweils 60 bzw. 90 Minuten. Diese Beratungssitzungen sind für Sie kostenfrei.

Das Jugendamt ist in diesem Fall der Kostenträger.

Hilfe für Eltern

ePaper
Trennungsberatung §§17/18 SGB VIII

Teilen:
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Systemische Therapie Hameln Kerstin Schwigon, info@systemische-therapie-hameln.de